06483/2424-900 info@web24-makler.de

Im Pflegefall leistet zunächst die gesetzliche Pflegeversicherung für gesetzlich Versicherte oder die private Pflegeversicherung für privat Krankenversicherte. Diese Leistungen stellen den gesetzlichen Grundschutz dar. Doch ab wann zahl die private Pflegezusatzversicherung?

Die private Pflegezusatzversicherung leistet stets nur dann, sobald der Versicherte als pflegebedürftig anerkannt ist. Das heißt, dass offiziell ein Pflegegrad festgesetzt wurde. Die Versicherung hat aber auch die Option, eine eigene Beurteilung durch einen Arzt oder andere Stellen einzuholen.

Die private Pflegeversicherung unterscheidet analog der gesetzlichen zwischen ambulanten und stationären Leistungen, also der Pflege zuhause oder in einem Pflegeheim. Je mehr Pflege der Versicherte benötigt, umso umfangreicher sind in der Regel die Leistungen. Gemessen wird die Pflegebedürftigkeit mit den sogenannten Pflegegraden. Bei der Zuweisung eines solchen Pflegegrads gelten die gleichen Maßstäbe wie in der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Meist akzeptiert die Zusatzversicherung die Bewertung der gesetzlichen Pflegekasse. Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen können mit dem entsprechenden Gutachten wie auch oftmals obendrein mit der Zahlungszusage der gesetzlichen Pflegeversicherung bei der privaten Pflegezusatzversicherung Leistungen beantragen. Das sollte so schnell wie möglich erfolgen: Keinesfalls alle Anbieter zahlt rückwirkend ab Beginn der Pflegebedürftigkeit, statt dessen manche erst ab dem Datum der Antragsstellung.

Je nachdem, welcher Pflegegrad vorliegt, zahlt die private Pflegeversicherung nach der Beantragung entsprechend der vertraglichen Vereinbarung ihre Leistungen aus. Dies kann im Einzelfall wieder je nach Tarif anders ausfallen. Ebenso beim Zusatzschutz können die Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege kleiner ausfallen als beim Einsatz professioneller Pflegedienstleister.

Tipp: Wende Dich an einen unabhängigen Versicherungsmakler, der Experte für Pflegezusatzversicherungen ist. Er kennt den Markt, die Angebote und Hürden und weiß welche Pflegezusatzversicherung rückwirkend ab Beginn und welche erst nach Antragstellung zahlt.

Er vertritt Deine Interessen und ist nicht an einzelne Anbieter gebunden. Seine Arbeit ist für Dich kostenlos…