06483/2424-900 info@web24-makler.de
Quelle: Youtube
Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nur einen Teilbereich der Unkosten ab. Eine Zusatzpolice kann die Lücke schließen, doch die Beiträge klettern oft enorm. Ist dies zulässig?

Und gibt es Alternativen?

Vereinbarte Dynamisierungen (regelmäßige Erhöhung des Pflegetagegeldes) bewirken, dass das Pflegetagegeld turnusmäßig automatisch erhöht wird. Diese Dynamisierungen verteuern laut Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen den Beitrag zum Teil enorm, da der Beitrag für die Erhöhung des Tagegeldes sich auch nach dem erreichten Lebensalter richtet. So kann bspw. für 2 Euro mehr Tagegeld der monatliche Mehrbeitrag 11 Euro und mehr betragen, so die Verbraucherzentrale.

Der Versicherer informiert über jede bevorstehende Dynamisierung. Dieser können Sie widersprechen. Aber Achtung: Wird der Erhöhung mehrfach hintereinander widersprochen, erlischt mitunter das Recht auf weitere Erhöhungen. Informieren Sie sich deshalb, welche vertragliche Vereinbarung in Bezug auf Dynamisierungen Ihrem Vertrag zu Grunde liegen.

Unser Tipp: Nutzen Sie vor Abschluss einer Pflegezusatzversicherung die kostenlose Beratung durch eine(n) unabhängige(n) Versicherungsmakler(in), der/die Experte/in für Pflegezusatzversicherungen ist. Ein Experte berät Anbieterneutral, beschäftigt sich täglich mit Pflegezusatzversicherungen, kennt den Markt, die Tarife, die Möglichkeiten, kann anonyme Risikovoranfragen stellen u.s.w.

Disclaimer:
Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Beratung dar und ersetzt diese auch nicht.